HelloFresh Kochbox

Hallo ihr Hübschen, nachdem ich euch bereits einige Beauty-Boxen vorgestellt habe, zeige ich euch heute eine Food-Box, die HelloFresh-Box. Ihr mögt gutes und gesundes Essen, probiert gerne neue Rezepte aus und kocht für euer Leben gern? Dann ist die HelloFresh-Box vielleicht eine gute Abwechslung zu all den anderen Boxen auf dem Markt.hellofreshbox8Das Konzept

Das Konzept dieser Kochbox besteht aus drei Komponenten: Rezepte, Zutaten und Lieferung. Das bedeutet, dass für euch, je nach Wahl der Box 3 oder 5 verschiedene Mahlzeiten mit Rezepten vorbereitet werden. Die Zutaten dafür werden frisch gekauft und verpackt. Im Abonnement bekommt ihr dann wöchentlich neue Boxen für 2 oder 4 Personen und werdet immer wieder mit leckeren und neuen Ideen überrascht. Wenn ihr einmal keine Zeit oder Lust habt, könnt ihr auch flexibel pausieren und müsst die Box in dieser Woche nicht bezahlen. Zur Auswahl gibt es die ClassicBox, die VeggieBox oder die ObstBox. In meinem Fall habe ich eine einmalige Classic-Geschenkbox ausprobiert, die ich meinem Vater zu Weihnachten geschenkt habe. Bei dieser Box erhaltet ihr einen Gutschein, den ihr jederzeit einlösen könnt. hellofreshbox2Verpackung und Versand

Der Versand hat super geklappt. Die Boxen werden immer in einem bestimmten Zeitfenster geliefert, sodass man sich darauf einstellen kann. Ist man doch nicht zu Hause, kann ein Ort vereinbart werden, an dem die Box abgestellt wird. Die Box ist recht groß und sehr robust. Die Lebensmittel waren sorgfältig eingepackt und sahen sehr frisch aus. Bis auf den Schmandbecher ist alles heil bei uns angekommen. Leider hatte der Becher ein Loch, wurde aber glücklicherweise seperat in einer Folie geliefert, sodass keine anderen Lebensmittel beschädigt wurden. Fleisch, Käse und Co. wurden in einer Schutzhülle mit Eis geliefert und waren beim Erhalt der Box immer noch kalt und frisch. Für die Rezepte wird wirklich alles mitgeliefert. Von größeren Zutaten wie Fleisch und Nudeln bis hin zu Kräutern und Reibekäse ist alles dabei. Salz, Pfeffer oder Olivenöl sollte man zu Hause haben. Solche zusätzlich benötigten Lebensmittel oder Utensilien wie Backpapier stehen auch auf den Karten.

Die Rezepte

Unsere Box bestand aus 3 Rezepten für 2 Personen. Zur Auswahl hatten wir: Schweinefilet in Kräutermarinade, zitronenfrische Spinat-Ricotta-Gnocchi und mexikanischen Tortilla-Putenbrust-Auflauf mit Tomaten. Mit diesen Vorschlägen waren wir sehr zufrieden. Auf den Rezeptkarten findet man die benötigten Zutaten mit Mengenangaben, die Zubereitungsdauer und den Schweregrad, Angaben zu Allergenen, Nährstoffen und Kalorien sowie Bilder. Wer öfter solche Boxen bestellt, kann sich aus den verschiedenen Karten ein schönes Rezeptebuch anfertigen und die Ideen immer wieder nachkochen.hellofreshbox4Das Kochen

Ich persönlich koche gar nicht gern allein oder nur für mich. Zusammen mit anderen oder für andere kochen macht mir umso mehr Spaß. Die Gerichte aus der HelloFresh-Box habe ich zusammen mit meinem Vater vorbereitet, gekocht und serviert und wir hatten viel Spaß zusammen. Die Anleitung ist wirklich detailliert und die zusätzlichen Bilder vereinfachen das Vorgehen. Da dies unsere erste Box war, mussten wir uns zuerst einmal etwas mit den Karten auseinandersetzen: Was brauchen wir wann? Welche Zutaten brauchen wir für mehrere Rezepte? Wo stehen die Mengenangaben? Was bedeuten die Symbole? Man hat den Dreh aber wirklich schnell heraus und kann dann loslegen. Unser erstes Gericht, die Gnocchi, war Level 1 und wirklich sehr schnell und einfach gemacht. Bei den Schweinefilets, Level 2, kamen schon wesentlich mehr Schritte auf uns zu und wir brauchten doch länger als angegeben. Dadurch, dass wir zu zweit gearbeitet haben, konnten wir parallel unterschiedliche Zutaten vorbereiten. Daher würde ich sagen, dass die Zeitangaben vielleicht nicht immer ganz mit der Realität übereinstimmen.

Der Geschmack

Die Mahlzeiten haben uns wirklich gut geschmeckt und waren auch von der Zusammensetzung her super. Ich persönlich fand besonders die Gnocchi mit dieser Spinat-Käsesoße sehr gelungen, da ich ja nicht so gerne Fleisch esse und lieber auf solche einfachen Rezepte zurückgreife. Diese werde ich auf jeden Fall noch einmal nachkochen.hellofreshbox6Insgesamt eignet sich eine solche Box natürlich besonders, wenn man etwas mehr Zeit zum Kochen hat, ein besonderes Ereignis ansteht für das man etwas schönes kochen möchte oder wenn man einfach mal wieder ein paar neue Inspirationen braucht. Wir haben dank dem gemeinsamen Kochen und Essen einen schönen Familienabend zusammen verbracht und die Zeit genossen.  Das kommt manchmal beim gewöhnlichen schnellen Abendessen viel zu kurz.

Meine Meinung zur HelloFresh-Box

Kommen wir zuerst zum negativen Aspekt: der Umweltfaktor! Es wird viel Verpackungsmaterial benötigt, alles wird einzeln abgepackt und es werden Lieferanten benötigt, die umher fahren und die Boxen verteilen. Das weiß man natürlich, bevor man sich die Box bestellt und das ist auch bei (fast) allen Boxen ein großer Minuspunkt, dennoch sollte man es sich immer wieder vor Augen führen. Auch den kaputten Schmand-Becher muss ich natürlich zu den Minuspunkten dazuzählen. Zum Glück war er einzeln verpackt, letztendlich musste ich aber neuen Schmand kaufen, was eigentlich nicht passieren dürfte. Es überwiegen aber eindeutig die Pluspunkte: Der Versand lief reibungslos, die Rezepte dieser Box waren gut ausgewählt und verständlich, die Zutaten waren frisch und der Geschmack war super. Besonders gut gefällt mir auch, dass beispielsweise Kräuter oder Tortillas in kleineren Mengen abgepackt werden, sodass man keine Reste hat, die man eventuell weg schmeißen würde. Abschließend muss ich sagen, dass diese Box für mich ein kleines Stückchen Luxus ist. Ich würde sie nicht abonnieren, weil dadurch gesichert sein muss, dass ich immer Zeit und Lust finde, um etwas aufwendiger zu kochen und neue Gerichte auszuprobieren. Viel mehr würde ich die Box erneut verschenken, um so eine Freude zu bereiten. Weitere Infos und Preise findet ihr auf der HelloFresh Homepage. Habt ihr bereits Erfahrungen mit einer Kochbox gesammelt und wie gefällt euch das Konzept?

Lea

5 Comments

  • larissaried sagt:

    Ich finde das Konzept klasse. Macht mich jetzt richtig neugierig, es auch mal zu probieren. Auch die Bilder zum Gericht sehen super aus 🙂
    Liebe Grüße
    Larissa

  • Tina sagt:

    Spinat-Ricotta-Gnocchi – klingt das lecker!!! Finde auch, dass dein Beitrag richtig neugierig auf die Fresh-Box macht 😉

    LG, Tina
    http://www.tinainthemiddle.com

  • Julia sagt:

    Ich will die Hello Fresh Boxen schon seit Ewigkeiten testen. Vielleicht kann ich meinen Freund überreden, dass wir es ausprobieren, denn du hast vollkommen recht, zusammen macht das Kochen viel mehr Spaß. Ich finde, dass sich die Rezepte wunderbar anhören. Übrigens: Tolle, stimmungsvolle Fotos. Ich würde gerne mehr Rezepte von dir lesen.

    Alles Liebe, Julia.

  • amely rose sagt:

    oh wow…als ich im titel „irgendwas mit box“ gelesen habe dachte ich mir „nicht schon wieder eine Beauty box“
    aber als ich mal genauer vorbei geschaut habe muss ich sagen WOW!
    ich liebe das Konzept. habe das essen-bild bei instagram gesehen und es sieht shcon mal super lecker aus!

    so nebenbei was ist dieser hashtag „Kölnbloggt“ ich komme auch aus köln 😉

    Hoffe du schaust auch mal bei mir vorbei <3
    AMELY ROSE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.