MAM X Summerthing Open Air Party Köln

Hallo ihr Hübschen, am Samstag startete das MAM Summerthing Open Air im Bootshaus in Köln und ich möchte euch heute einen kleinen Einblick in die Location und den Tag geben. Die Day Party startete um 13 Uhr und war laut Beschreibung besonders für Künstler, Blogger, Influencer, Trendsetter, Fashion-, Mediaexperten & Co gedacht. Ich war zuvor noch nie im Bootshaus und war gespannt, was uns erwarten würde.mam2Die Location

Da ich keinen direkten Vergleich zu Abendveranstaltungen und Partynächten im Bootshaus habe, kann ich euch hier nur meinen ersten Eindrück von diesem Event schildern. Es gab eine große offene Fläche unter freiem Himmel für einen Bloggerflohmarkt, verschiedene Stände wie beispielsweise Food Pop Ups, Bars und die Lovoo Lounge. Da das Wetter einfach wunderbar war, konnte man sich dort gut aufhalten und sich alles bei schönstem Sonnenschein anschauen. In der „Seitenstraße“ gab es zudem weitere Sitzmöglichkeiten, eine Beautylounge, Musik von einer DJane und weitere Stände. Das Ambiente mit Luftballons, Sommeraccessoires und der Musik war stimmig, sommerlich und machte richtig gute Laune.mam1Das Programm

Neben dem Bloggerflohmarkt konnte man an vielen Ständen Getränke, zum Beispiel von TrueFruits, oder Snacks probieren, sich Schmuck oder Kleidungsstücke ansehen, sich stylen lassen oder über ein Blumen-Abo bei Bloomon informieren, Fotos im Fotobulli machen und mit anderen Bloggern oder Firmen in Kontakt treten. In der Lovoo Lounge gab es zudem verschiedene Angebote wie Talks mit großen Bloggern wie Marie von Behrens oder Sofia Dreikorn, Drinks und Henna-Tattoos. Henna hätte ich gerne ausprobiert, allerdings war nur eine Frau allein dafür zuständig und ihr könnt euch vorstellen, wie lang ein solch filigranes Design auf der Hand dauert. Bei dem Andrang an Mädels hätten wir Stunden gewartet.

flowersMeine Meinung

Bei einem solchen Sommerwetter ist diese Location wirklich ein Traum. Ein kühler Drink, sommerliche Beats und Bloggerfreundinnen – was kann man sich mehr von einem Samstag erhoffen? Wir haben nette Kontakte geknüpft, uns unterhalten, neue Dinge ausprobiert und hatten dabei viel Spaß. Dennoch hätte ich mir neben den Talks noch etwas mehr „Action“ gewünscht. Workshops, Aktivitäten, Vorträge zu interessanten Themen – etwas, womit man sich länger aufhält. Nachdem wir kurz über den Flohmarkt geschlendert sind, uns umgesehen haben und einige Gespräche geführt haben, sind wir auch schon wieder nach Hause aufgebrochen, da uns nichts Spannendes mehr erwartete. Das war angesichts der schönen Location und des guten Wetters wirklich schade! Zudem waren Ideen wie die Henna-Tattoos nicht vollständig ausgereift, denn bei so vielen Mädels vor Ort entsteht schnell ein großer Andrang. Für 10 Euro Eintritt hätte ich mir doch etwas mehr an Angeboten erhofft, dennoch hatte ich einen schönen Nachmittag mit den Mädels und würde auch beim nächsten Mal wieder zum MAM Summerthing gehen.mam4mam5Wenn ihr mehr über das Event wissen wollt, dann schaut doch mal beim Facebook Event vorbei. Vielen Dank für den schönen Tag an die wunderbaren Mädels auf dem Foto: Julia von Des Belles Choses, Sabrina von BrinisFashionbook und Emilie von La Mode et moi. Es hat wie immer super viel Spaß mit euch gemacht! Übrigens habe ich zu dem Fashionblogger Café einen Tag zuvor und zu diesem Event ein Follow me around gedreht. Wer also Lust hat, sich das ganze Spektakel einmal „live“ anzusehen, der gelangt hier zu meinem Youtube-Video.

Lea

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.