Spontanes Dinner mit Freunden & dem Klassiker von Mirácoli

Kennt ihr das? Es ist Sonntag, ihr habt den ganzen Tag vertrödelt, sitzt im Schlafanzug vor dem Computer und genießt den freien, entspannten Tag. Alles schön und gut – bis sich Freunde spontan zum Abendessen ankündigen. Natürlich gibt der Kühlschrank nichts mehr her, die Uhr tickt und für Outfit und Make-Up scheint die Zeit schon längst nicht mehr zu reichen. Die Frage ist: Was kann ich jetzt auf die Schnelle kochen?

Schnell und lecker: Mirácoli Klassiker

In diesem Fall habe ich mich für das Mirácoli Kochset in der Variante „Klassiker“ entschieden. In den Sets ist alles enthalten, was man braucht, um schnell und lecker ein Nudelgericht zu kochen: Spaghetti, Tomatensauce, die dazugehörige Gewürzmischung sowie geriebenem Hartkäse. Innerhalb weniger Minuten kann man damit ein super leckeres Nudelgericht kochen, das allen schmeckt (und sich nebenbei noch für das spontane Dinner anziehen und zurecht machen). Ganz neu im Mirácoli Sortiment sind übrigens die leckeren Mirácoli Pastasaucen aus dem Glas. Nudeln kochen, Sauce erwärmen und genießen!

Spontanes Dinner mit Freunden

Spontane Ideen sind oftmals die besten, so sagt man. Ein Abendessen mit Freunden macht viel mehr Spaß als allein und kleiner Fun Fact nebenbei: Ich koche fast nie für mich allein. Wenn sich Besuch ankündigt, macht es mir hingegen super viel Spaß zu kochen, weil ich weiß, dass ich anderen damit eine Freude machen kann. Für mich allein reicht Brot am Abend. Bei unserem spontanen Abendessen mit Mirácoli haben wir uns übrigens an unsere Kindheit zurück erinnert. Wer hat sich nicht auf die leckeren Nudeln mit Tomatensauce gefreut? Gerade als Kind war ich immer schwierig zufrieden zu stellen. Gemüse? Zu gesund! Fleisch? Nein, danke! Nudeln? Gehen immer! Mirácoli war also mein persönliches Highlight, wenn ich nach der Schule nach Hause gekommen bin und voller Vorfreude mit dem Teller in die Küche marschiert bin. Wie war das denn bei euch?

Schaut gerne mal bei Julia vorbei. Sie war Teil des spontanen Dinners und hat ebenfalls einen Beitrag dazu geschrieben. Wir kochen des Öfteren zusammen, probieren gerne Neues aus, greifen aber auch immer wieder auf Altbewährtes zurück. Welche Erinnerungen ruft Mirácoli denn bei euch wach?

Lea

* Dieser Post entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Mirácoli. Dies hat keinen Einfluss auf meine Meinung. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.