Veganes Frühstücks-Rezept: Oatmeal schnell & einfach zubereiten mit Allos

Mein Tag startet meist hektisch. Zwischen Make-Up und dem Verlassen des Hauses schmiere ich mir schnell noch mein Brot und nehme dieses meist mit, um es in der Bahn zu essen. Seit ich mein Studium beendet habe und somit morgens etwas entspannter in den Tag starten kann, habe ich Oatmeal für mich entdeckt und möchte euch heute meine liebsten veganen und fruchtigen Oatmeal Frühstücksvariationen vorstellen.

Veganes Oatmeal aufpeppen für den Sommer

Man könnte tatsächlich meinen, Oatmeal bzw. Haferbrei, wäre das perfekte Frühstück für den Herbst und Winter. Es wärmt am Morgen schon von innen und stärkt für den Tag. Diese drei Variationen, die ich euch heute vorstellen möchte, eignen sich aber genau so gut für den Sommer. Aufgepeppt werden sie mit verschiedenen Fruchtpürees, dazu gibt es Smoothies. Mein absolutes Must-Have für dieses Frühstück ist der Haferdrink von Allos*. Vermischt mit den Haferflocken ergibt es den perfekten Geschmack für das Oatmeal, zudem ist dieses Frühstücksrezept dank der Milchalternative vegan. Auch wenn ich mich sonst weder vegetarisch noch vegan ernähre, so freue ich mich doch immer über jedes Rezept dieser Art, das mich begeistern kann.

Das Rezept: So bereitest du dein sommerliches Oatmeal vor!

Ihr braucht gar nicht viel. Hier findet ihr die Zutaten:

  • Milchalternative (in diesem Fall Haferdrink)
  • Haferflocken
  • Obst
  • (Sonnenblumen-)Kerne
  • Zusatzstoffe wie Vanille oder Kokosextrakt

 

Zuerst einmal muss der Haferdrink erwärmt werden, damit dieser sich anschließend gut mit den Haferflocken verbindet. Währenddessen habe ich bereits das Obst vorbereitet. Ich habe mich für Erdbeeren, Himbeeren und Bananen entschieden. Diese habe ich gewaschen, klein geschnitten und püriert. Wenn die Milch erwärmt ist, werden die Haferflocken hinzugegeben und das Oatmeal darf einige Minuten quellen. Schichten könnt ihr das Ganze dann je nach Belieben. So könnt ihr beispielsweise zuerst den Haferbrei in die Schüssel geben, anschließend Sonnenblumenkerne darüber geben und zum Schluss euer Fruchtpüree darüber geben. Besonders schön sieht es natürlich aus, wenn ihr das Oatmeal mit den restlichen Früchten verziert. Hinzufügen könnt ihr natürlich auch Zusatzstoffe wie Vanille- oder Kokosextrakte, Zimt oder weitere Fruchtsorten.

Die Smoothies habe ich übrigens aus den Püreeresten zusammengemischt. Dazu die Pürees im Mixer mit Haferdrink noch einmal ordentlich durchmixen, um eine flüssigere Konsistenz zu erhalten. Je nach Lust und Laune können natürlich auch hier weitere Zutaten hinzugefügt werden.

Welche Variation des Sommer-Oatmeals wäre denn euer Favorit? Die Milchalternativen von Allos gibt es übrigens neben dem Haferdrink auch als Mandeldrink oder Reis-Kokos Drink. Damit werde ich auf jeden Fall auch noch das ein oder andere Rezept ausprobieren und bin gespannt, wie es sich geschmacklich machen wird.

Lea

* Dieser Post entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Allos. Dies hat keinen Einfluss auf meine Meinung. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.